Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien

Portrait Josef Ostermayer

© Johannes Zinner

Dr. Josef Ostermayer wurde am 16. Dezember 2013 von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer als Bundesminister angelobt. Von 1. März bis 1. September 2014 fungierte er als Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Öffentlichen Dienst. Seit 2. September fungiert er als Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien.

Als solcher nimmt er folgende Aufgaben wahr:

In der Regierung Faymann I, das heißt in den Jahren 2008 bis 2013, war Josef Ostermayer als Staatssekretär im Bundeskanzleramt tätig.