Dieser Inhalt
in Gebärdensprache

Verfassungsdienst

Organisation

Der Verfassungsdienst ist als Sektion im Bundeskanzleramt eingerichtet. Seine innere Organisation bildet die Wirkungsbereiche der Bundesministerien, die Beziehungen des Bundes zu den Ländern sowie die Beziehungen Österreichs zur Europäischen Union ab.

Die Geschäftsstellen für den Bundeskommunikationssenat, den Datenschutzrat und die Volksgruppenbeiräte sind ebenfalls im Verfassungsdienst angesiedelt.

Geschichte

Einen Vorläufer des Verfassungsdienstes gab es bereits in der Monarchie. Bis 1918 existierte das "staatsrechtliche Department", das im k.k. Ministerratspräsidium eingerichtet war.

Die Ursprünge des heutigen Verfassungsdienstes reichen in die Anfänge der ersten Republik zurück. Die Bezeichnung "Verfassungsdienst" findet sich erstmals 1945. Seitdem sind Größe und Bedeutung des Verfassungsdienstes stetig gewachsen. Bedeutende österreichische Verfassungsjuristinnen und -juristen waren im Verfassungsdienst tätig. Auch heute haben zahlreiche namhafte Juristinnen und Juristen in wichtigen Positionen, insbesondere an Universitäten sowie nationalen und europäischen Höchstgerichten, eine berufliche Vergangenheit im Verfassungsdienst.

Kontakt

Sektionsleiter Mag. Dr. Gerhard Hesse
Bundeskanzleramt / Verfassungsdienst
Ballhausplatz 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 531 15-202229
Fax: +43 1 531 15-202616
E-Mail: v@bka.gv.at