Inhalt

Christian Kern zu Beschäftigungsbonus: "Mit Österreich und seinen Menschen spielt man nicht"

Bundeskanzler erwartet von ÖVP-Obmann Kurz Entscheidung über Beschäftigungsbonus beim morgigen Ministerrat

"Die Umsetzung des Beschäftigungsbonus ist ein Grundelement in der Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik und essentiell, zur Senkung der Arbeitslosigkeit und Unterstützung der österreichischen Wirtschaft. Nachdem wir uns als Regierung gemeinsam zwei Mal zu dieser Maßnahme entschlossen haben und wir zwei Gutachten haben, die eine Umsetzung als unproblematisch sehen, gehe ich davon aus, dass wir die Hürden bei der Implementierung im morgigen Ministerrat beseitigen. Mir ist das Thema zu wichtig für taktische Spiele", so Bundeskanzler Christian Kern am Montag nach einem Treffen mit ÖVP-Obmann Kurz.

Es gehe hier um eine massive Offensive für österreichische Arbeitskräfte. "Ich lehne es ab, dass mit den Arbeitsplätzen unserer Menschen gespielt wird. Wahlkampf darf keine Ausrede sein. Die Menschen müssen sich auf Regierungsbeschlüsse verlassen können. Wir haben eine Verantwortung für unser Land. Deshalb muss Schluss sein mit den Ausreden und Manövern. Ich erwarte mir beim morgigen Ministerrat eine klare Aussage der Österreichischen Volkspartei zu diesem gemeinsam beschlossenen Projekt. Die Unternehmen und die Arbeitssuchenden warten darauf, dass der Beschäftigungsbonus mit 1. Juli startet. Jetzt sind die Richtlinien fertig zu stellen und die Umsetzung zu garantieren", so Kern abschließend.

Rückfragehinweis:
Mag. Jürgen Schwarz
Kabinett des Bundeskanzlers
Telefon: 0664 884 94 706
E-Mail: juergen.schwarz@bka.gv.at