Inhalt

Kulturminister Drozda ehrt Marika Lichter

Sängerin und Schauspielerin mit Goldenem Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet 

"Wir ehren heute eine einzigartige Persönlichkeit und vielseitige Künstlerin. Wenn man weiß, mit wem Marika Lichter auf der Bühne gestanden ist, dann ist auf dieser Liste wirklich alles vertreten, was Rang und Namen und bisweilen auch einen Oscar hat. Der Dank der Republik gebührt Marika Lichter aber nicht nur für ihr künstlerisches Wirken, sondern gleichermaßen auch für ihr soziales Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz für gesellschaftlich wichtige Anliegen", sagte Bundesminister Thomas Drozda heute, Donnerstag, anlässlich der Überreichung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich an die Sängerin, Schauspielerin und Musikmanagerin Marika Lichter. Die feierliche Ehrung fand im Kongresssaal des Bundeskanzleramtes statt, die Laudatio hielt Arabella Kiesbauer. 

Marika Lichter, geboren 1949 in Wien, erhielt bereits ab ihrem dritten Lebensjahr Klavier- und Tanzunterricht, ab dem 12. Lebensjahr absolvierte sie ein Gesangs- und Klavierstudium am Konservatorium der Stadt Wien. Nach ihrem Theaterdebüt 1971 stand sie als Operettensoubrette im Wiener Raimundtheater bereits mit Theatergrößen wie Attilla Hörbiger auf der Bühne. Es folgten Gastspiele in Deutschland und zahlreiche Engagements an Wiener Bühnen wie dem Theater an der Wien und dem Raimund Theater. Bekannt wurde Marika Lichter aber auch durch ihre Auftritte bei Sommerfestspielen, wie den Seefestspielen in Mörbisch und den Sommerspielen in Laxenburg, bei Musical-Konzerten in Österreich und Deutschland sowie bei internationalen Festivals. Beim neu gegründeten Musicalsommer Winzendorf übernimmt sie 2017 die Intendanz. 

Neben ihren Theaterengagements war die Sängerin und Schauspielerin auch Gast in vielen TV-Shows und Serien und kann außerdem auf zahlreiche Schallplatten- und CD-Aufnahmen verweisen. Die Künstlerin engagiert sich seit langem im sozialen Bereich und stellt sich immer wieder unentgeltlich in den Dienst der guten Sache, wie für den Verein "Wider die Gewalt", als Botschafterin der Brustkrebshilfe oder im Board des Vereins "Frauen ohne Grenzen". 

Bilder von dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, kostenfrei abrufbar.

Rückfragehinweis:
Mag. Kerstin Hosa, MAS
Kabinett des Bundesministers Mag. Thomas Drozda
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Telefon: +43 1 531 15-20 2122
Mobil: +43 664 610 63 62
E-Mail: kerstin.hosa@bka.gv.at