Inhalt

Kulturminister Thomas Drozda zeichnet Fotografin Margherita Spiluttini aus

Österreichischer Staatspreis für künstlerische Fotografie 2016 an "Sachverständige über Architektur"

"Es ist mir eine große Freude, dass ich Margherita Spiluttini, einer der renommiertesten Architekturfotografinnen Europas, diesen Staatspreis überreichen darf. Sie ist eine wahre Meisterin ihres Fachs und verfügt über eine präzise eigenständige Bildsprache, die den fotografierten Objekten eine besondere Aura verleiht", so Kulturminister Thomas Drozda anlässlich der Überreichung des Österreichischen Staatspreises für künstlerische Fotografie 2016 an Margherita Spiluttini im Kongresssaal des Bundeskanzleramtes. "Ein Fokus Ihrer Arbeit liegt in der Dokumentation zeitgenössischer Architektur, wobei fotografische Untersuchungen städtebaulicher Themen, die Auseinandersetzung mit historischen Bauten und Landschaft Ihre Meisterschaft zeigen", ergänzte Drozda.

"Ihre Linse offenbart das Sein und nicht den vergänglichen Schein. Sie sind eine Sachverständige über Architektur. Ihrer Linse kann man vertrauen, auch wenn Sie immer wieder versuchen, das nicht Vertraute zu fassen. In Ihren Bildern gelingt dies vortrefflich", so Drozda, der Spiluttini abschließend zum Österreichischen Staatspreis für künstlerische Fotografie gratulierte. Die Jury des mit 25.000 Euro dotierten und nun alle drei Jahre vergebenen Preises bildeten Monika Faber, Christine Frisinghelli und Aglaia Konrad. Die Jurybegründung bezog sich darauf, dass Spiluttini mit ihrer Arbeit einen ganz eigenen und innovativen Ansatz verfolge. International habe sie sich mit Architekturfotografie einen hervorragenden Namen gemacht und darüber hinaus ein weites Spektrum an fotografischen Ansätzen abgedeckt.

Die Laufbahnstationen von Margherita Spiluttini, die im Jahr 1981 als Architekturfotografin zu arbeiten begann, würdigte der Laudator Otto Kapfinger. Ihre Leistungen wurden bislang unter anderem durch den Österreichischen Würdigungspreis für künstlerische Fotografie im Jahr 1996 und das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 2006 honoriert. Die musikalische Umrahmung der Staatspreisverleihung erfolgte durch das Streichtrio CHILIdezent.

Übersicht der bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger des Staatspreises für künstlerische Fotografie

Fotos sind auf der Fotoservice-Seite des Bundespressedienstes online verfügbar.

Rückfragehinweis:
Kabinett Bundesminister Mag. Thomas Drozda
Mag. Kerstin Hosa, MAS
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Telefon: +43 1 531 15-20 21 22
Mobil: +43 664 610 63 62
E-Mail: kerstin.hosa@bka.gv.at