Inhalt

Verabschiedung von Sabine Oberhauser

Die Mitglieder der Bundesregierung trauern um ihre Kollegin

Bundesministerin für Gesundheit und Frauen Dr. Sabine Oberhauser, MAS ist am 23. Februar 2017 im Alter von 53 Jahren verstorben.

Sabine Oberhauser hat uns mit ihrem herzlichen und positiven Wesen tief beeindruckt. Sie hatte die besondere Gabe, bei allen Gegensätzen immer auch einen menschlichen, lösungsorientierten und optimistischen Zugang zu finden.

Sabine Oberhauser lebte als Politikerin den Grundsatz, nicht Konflikte ins Zentrum zu stellen, sondern deren Überwindung. Im Mittelpunkt standen immer die Schwächeren in unserer Gesellschaft. Stets war sie eine Kämpferin für die Rechte der Frauen. In all dem war sie vielen Menschen ein Vorbild.

In tiefer Trauer sagen wir: Schön, dass wir Sabine Oberhauser kennen durften und mit ihr zusammenarbeiten konnten. Ihre wunderbar optimistische und frohe Art sowie ihr unermüdliches Engagement werden uns sehr fehlen. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt ihrer Familie.

Die Öffentlichkeit hat die Möglichkeit, sich am Sonntag, dem 5. März 2017,
von 9 bis 11 Uhr in der Feuerhalle Simmering persönlich zu verabschieden. Die offizielle Trauerfeier beginnt um 13 Uhr in der Feuerhalle Simmering.

Programm:

Musikstück "Oblivion" von Astor Piazzolla
Ensemble Wild Quartett: Violine - Michaela Wild, Flöte - Andrea Wild, Violoncello - Angelika Wild, Klavier - Monika Lang

Rede Julya Rabinowich
Rede ÖGB-Präsident Erich Foglar

Musikstück "The Rose" von Bette Midler
Radio Wien Chor

Rede Präsidentin des Nationalrates Doris Bures

Musikstück "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern
Radio Wien Chor

Rede Bundeskanzler Christian Kern
Rede Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Musikstück "Somewhere over the rainbow", aus "Der Zauberer von Oz" von Harold Arlen
Ensemble Wild Quartett

Ende der Trauerfeierlichkeiten

Es besteht die Möglichkeit, die Trauerfeier in Ton und Bild vor der Halle mitzuverfolgen.