Inhalt

OECD und Österreich

Innerstaatliche Koordination der österreichischen Position gegenüber der OECD, Wirtschaftsländerprüfberichte, Ständige Vertretung Österreichs bei der OECD in Paris

Österreich unterzeichnete 1960 das Übereinkommen der OECD (Inkrafttreten: 1961) und gehört damit zu den Gründungsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Die OECD bildet für Österreich ein Forum zur Diskussion wirtschafts-, sozialpolitischer und umweltrelevanter Themen auf internationaler Ebene.

Innerstaatliche Koordination – Wirtschafts-Länderprüfungen

Das vielfältige Arbeitsprogramm der OECD umfasst Fachbereiche beinahe aller Bundesministerien. Die Koordination der österreichischen Positionen gegenüber der OECD in Querschnittsbereichen wird vom Bundeskanzleramt wahrgenommen. In diese Zuständigkeit fallen die allgemeine strategische Ausrichtung der Mitgliedschaft Österreichs in der Organisation sowie die Behandlung von budgetären und administrativen Fragen. Darüber hinaus werden die österreichischen Positionen für den Rat der OECD, das Budgetkomitee und die anderen vorbereitenden Gremien ebenso wie die Vorbereitungen für den jährlichen OECD-Ministerrat sowie die OECD-Wirtschaftsländerprüfung Österreichs koordiniert.

Länderberichte

Die OECD führt in ihren Mitgliedstaaten im Abstand von zirca zwei Jahren Wirtschafts-Länderprüfungen durch. Der aktuelle Bericht "OECD Economic Surveys Austria 2017" - veröffentlicht am 17. Juli 2017 - wie auch alle früheren Wirtschaftsberichte und weitere Publikationen sind auf der OECD-Website abrufbar.

Externe Links:

Ständige Vertretung Österreichs bei der OECD

In Paris wird Österreich durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ständigen Vertretung bei der OECD repräsentiert. Die Ständige Vertretung Österreichs bei der OECD ist eine souveräne Auslandsvertretung, deren Angelegenheit die Durchsetzung der österreichischen Interessen in den Gremien der OECD ist.

Zu den spezifischen Aufgaben der Ständigen Vertretung gehören die aktive Teilnahme an den OECD-Ratssitzungen und Komiteetreffen, die Berichterstattung nach Wien, sowie – in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt – die Koordinierung sowie die Organisation rund um die Ministerinnen- und Minister-Treffen der OECD.

Kontakt

Ständige Vertretung Österreichs bei der OECD
3, rue Albéric Magnard, F-75116 Paris
Telefon: +331 53 92 23 30
Fax: +331 40 50 87 05
E-Mail: oecdpost@bka.gv.at

Kontaktdaten zum Team der ständigen Vertretung Österreichs bei der OECD in Paris
Die darin angeführten Telefonnummern leiten automatisch zu den Rufnummern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der ständigen Vertretung in Paris weiter.

Das Team an der Ständigen Vertretung in Paris

Mag. Maria Elisabeth Stubits-Weidinger MBA MSc
ao. und bev. Botschafterin
Leiterin der Vertretung
Telefon: +331 53 92 23 33

Mag. Daniela Herta (derzeit in Mutterschutz)
Stellvertretende Leiterin
Telefon: +331 53 92 23 38

MMag. Daniela Bichiou
Attaché
Externe Beziehungen, Governance, Digitalisierung
Telefon: +331 53 92 23 39

Mag. Dieter Beisteiner
Attaché
Umwelt und Landwirtschaft
Telefon: +331 53 92 23 42

Mag. Georg Huber-Grabenwarter
Attaché
Entwicklungszusammenarbeit
Telefon: +331 53 92 23 32

MMag. Dr. Kamran Kazemzadeh
Attaché
Wirtschaftspolitische Angelegenheiten, Finanzen und Steuerfragen, Statistik
Telefon: +331 53 92 23 36

Dr. Erwin Buchinger
Attaché
Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Telefon: +33 1 53 92 23 41

Mag. Dr. Hendrik Zechner LL M
Attaché
Handel, Energie (Internationale Energieagentur), Unternehmen
Telefon: +331 53 92 23 44

Kanzlerin:

Mag. Helia Samadzadeh-Ahrabi
Telefon: +331 53 92 23 40

Teamassistenz:

Eva Patricia Cardoso da Silva, BA
Telefon: +331 53 92 23 33

Romana Fumex

Telefon: +331 53 92 23 48